Meine Stationen während des Vorbereitungsdienstes absolvierte ich bei einer mietrechtlichen Abteilung und bei einem Strafrichter des Amtsgerichtes Köln, dem Fachbereich Recht und Ordnung der Stadt Leverkusen, bei einem Anwalt, in dessen Kanzlei ich schon Schul- und Studienpraktika machte, sowie bei der damaligen Vizepräsidentin des Landtages NRW, für die ich vor allem den Ausschuss für "Eine-Welt- und Europapolitik" bearbeitete. Das 2. Staatsexamen machte ich am 13.05.2004 mit dem Wahlfach Europarecht.

Am 01.07.2004 eröffnete ich eine eigene Rechtanwaltskanzlei in meiner Geburtsstadt Leverkusen. Für die Fort- und Weiterbildung besuche ich Veranstaltungen mit juristischen und wirtschaftlichen Themenschwerpunkten.

An den Mitgliederversammlungen der Kölner Rechtsanwaltskammer und des Anwaltsvereins nehme ich regelmäßig teil. Meine anwaltlichen Dienste könnten Sie vom allgemeinen Zivilrecht über Arbeits- und Mietrecht, wo es besonders wichtig ist die Interessenausgangslagen der unterschiedlichen Seiten zu kennen, bis zum speziellen Verwaltungsrecht von Nutzen sein. Am besten gehen Sie mit Ihren kritischen Rechtsangelegenheiten zum Anwalt, bevor Sie Probleme haben, denn dann ist deren Lösung zumeist am unproblematischsten.

Wie ich wurde, was ich bin

Mein besonderer Schwerpunkt sind internationale und europarechtliche Angelegenheiten. Ich studierte Völker- und Europarecht an den Universitäten Marburg und Köln und erzielte im Jahr 2001 in der entsprechenden Wahlfachgruppe im Ersten juristischen Staatsexamen 15 von 18 Punkten.

Mein Referendariat führte mich an die mietrechtliche Abteilung und zu einem Strafrichter des Kölner Amtsgerichts, in den Fachbereich Recht und Ordnung in Leverkusen, zu einem Anwalt, bei dem ich bereits Schul- und Studienpraktika bestritt, und zur damaligen Vizepräsidentin des Landtages NRW. Für diese bearbeitete ich insbesondere den Ausschuss für "Eine-Welt- und Europapolitik".

Das Zweite Staatsexamen absolvierte ich im Mai 2004 mit dem Wahlfach Europarecht. Im gleichen Jahr eröffnete ich in meiner Geburtsstadt Leverkusen eine eigene Rechtsanwaltskanzlei. Über die Jahre, schon in der zehnten Klasse hatte ich ein Schülerpraktikum bei Anwälten, befasste ich mich mit Fällen fast aller Art.

Gerne können Sie sich mit Ihren Rechtsangelegenheiten an mich wenden. Berücksichtigen Sie dabei jedoch die Unsicherheiten elektronischer Medien. Nutzen Sie Telefon, E-Mail und Fax bitte nur zur Terminvereinbarung. Ihre Angelegenheiten erörtern wir dann gemeinsam in einem persönlichen Gespräch.

Die Kosten der Inanspruchnahme meiner Leistungen richten sich nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz.

Bis September 2021 bin ich noch als Mitglied des Ausschusses internationales Recht des Kölner Anwaltsvereins gewählt.

Im ersten Halbjahr 2021 habe ich für die Technischen Betriebe Leverkusen AöR gearbeitet.

Seit Juli 2020  freier Mitarbeiter einer auch auf Luftrecht spezialisierten Anwaltsgesellschaft.

Im Mai 2018 in den Ausschuss für Internationales Recht des Kölner Anwaltvereins wiedergewählt.

Anfang 2018 Bestellung zum Lehrbeauftragten und Prüfer für Europarecht an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung NRW.

Von August 2017 bis März 2018 war ich auch als freier Mitarbeiter einer auch auf EU-Fluggastrechte und Urheberschutz sowie b2b-Inkasso spezialisierten Anwaltskanzlei tätig.  

Alle Nebentätigkeiten übe ich immer in Absprache mit der Rechtsanwaltskammer Köln aus. 

Sehen Sie sich auch die bescheinigten Fortbildungsseminare an, wenn Sie möchten.